FAQ - Plentyco App

Willkommen!

Hier finden Sie nützliche Informationen für die Zusammenarbeit mit Plentyco und der Plentyco App.

Wiederanfahrt
  • „Was ist eine Wiederanfahrt?“
    Erneuter Besuch eines Marktes, aufgrund fehlerhafter Durchführung des Besuches.
  • „Woran erkenne Ich eine Wiederanfahrt?“
    Markt ist in der App rot und mit dem Hinweis „Wiederanfahrt“ gekennzeichnet.
  • „Wie gehe Ich bei einer Wiederanfahrt vor?“
    Store in der App herunterladen, Fehler korrigieren.
  • „Sind all meine bereits angegebenen Daten/Fotos verloren?“
    Nein, alle im Erstbesuch angegeben Daten bleiben erhalten. Lediglich die Fehler aus dem NOK-Kommentar sind zu korrigieren.
  • „Was ist der Unterschied zwischen Wiederanfahrt und Couch-NOK?“
    Wiederanfahrt – Markt physisch erneut besuchen.
    Couch-NOK – Korrektur folgt in App, kein erneuter physischer Besuch notwendig
NOK
  • „Warum wird mein Besuch auf NOK gesetzt?“
    Maximale Anzahl an Fehlern pro Besuch wurde überschritten.
  • „Woran erkenne Ich, welche Fehler ich gemacht habe?“
    Die Fehler sind in der App im Kommentarfeld „NOK-Kommentar“ ersichtlich.
  • „Wofür steht die Abkürzung NOK?“
    NOK = „NOT OKAY“
Fehlende / Leere Haken
  • „Woran erkenne Ich leere Haken?“
    Ein „leerer Haken“ ist ein physisch vorhandener Haken, an dem sich KEIN Produkt befindet.
  • „Woran erkenne Ich fehlende Haken?“
    Am Display ist laut Planogramm eine Produktplatzierung vorgesehen, es fehlt jedoch das Produkt und der physische Haken selbst.
OOS – Out of Stock
  • „Für was steht die Abkürzung „OOS?“
    OOS = Out of Stock = vorgesehenes Produkt ist an keiner Platzierung und auch nicht im Lager der Filiale vorrätig.
Provideranalyse
  • „Was ist ein Provider?“
    Unterschiedliche Anbieter von Gutschein- bzw. Geschenkkarten z.B. Amazon, Sony, Wunschgutschein, Google etc.
  • „Was versteht man unter einer Provideranalyse?“
    Erfassung der tatsächlich vorhandene Facings eines Providers je Wertstufe.
  • „Wie erfasse Ich die Haken richtig?“
    Je nach Projekt kann die Provideranalyse auf zwei Arten erfasst werden:
    – Daumen hoch/Daumen runter = jeweilige Wertstufe befindet sich an Platzierung
    – Erfassung Facings = Anzahl Facings je Wertstufe an der Platzierung
  •  „Welche Werte erfasse Ich bei Entry und Exit?”
    – Entryerfassung = IST Zustand bei Besuchsbeginn
    – Exiterfassung = IST Zustand bei Besuchsende
Qualitätsanforderungen
  • „Wie stelle Ich sicher, dass mein Besuch den Qualitätsanforderungen entspricht?“
    – Korrekte Beantwortung der App Umfragen
    – Erfüllung der Fotoanforderungen
    – Korrekte Umsetzung des Planogramms
    – Korrekte Umsetzung aller Anforderungen der Auftragsbeschreibung
    – Abgleich der Checkliste zur NOK Vermeidung
  • „Wie stelle Ich sicher, dass mein Foto den Fotoanforderungen entspricht?“
    – Fotos dürfen aus Datenschutzgründen keine Gesichter enthalten
    – Fotos müssen scharf sein (nicht verwackelt)
    – alle Kartenprodukte müssen sichtbar sein, Wertstufen erkennbar
    – pro Seite einer Platzierung wird je ein Foto benötigt
Plentyco Begrifflichkeiten
  • „Provider“ » Ein Gutschein- & Geschenkprodukt Anbieter z.B. Google, Apple, Amazon
  • „OOS“ » Out of Stock (keine Karten mehr verfügbar, auch nicht im Lager)
  • „VE“ » Verpackungseinheit
  • „Facing“ » physisch vorhandene, frontal sichtbare Karte/Produkt
  • „Entry“ » IST Zustand bei Besuchsbeginn
  • „Exit“ » IST Zustand bei Besuchsende
  • „Wiederanfahrt“ » Korrektur von Besuch muss in Filiale vorgenommen werden
  • „Couch-NOK“ » Korrektur von Besuch erfolgt in App, kein physischer Besuch von Markt
  • „LOA“ » Durchgangsgenehmigung
  • „POG“ » Planogramm
  • „Wobbler” » frei hängendes/flexibles Werbemittel
  • „POS“ » Point of Sale
  • „Leitkarten“ » Nachbestellkarten (hinter Gutscheinkarten)
  • „Transition“ » Austausch von Karten
  • „AIRS“ » Automatic inventory replenishment system
  • „GK“ » Gondelkopf
  • „DS“ » Drehsäule
  • „Leere Haken“ » physisch vorhandener Haken, an dem sich KEIN Produkt befindet.
  • „Fehlende Haken“ » Am Display ist laut Planogramm eine Produktplatzierung vorgesehen, es fehlt jedoch das Produkt und der physische Haken selbst.
Warenmitführung
  • „Woran erkenne Ich, dass meine Ware vollständig ist?”
    Warenprüfung anhand des Lieferscheins
  • „Wie gehe Ich vor, wenn ich feststelle, dass mir Ware fehlt?”
    Zuständigen Area Manager kontaktieren und Fehlmenge mitteilen
Abrechnung und Rechnungsstellung
  • Um die Rechnungserstellung zu beschleunigen vereinfachen, indem Korrekturschleifen vermieden werden, kann ein sog. Activity Record von Ihnen angefragt werden. Gehen Sie hierzu auf ihren Area Manager zu, um solch eine „Record“ zu erhalten, welcher alle abrechenbare Leistungen Anfahrten, Leerfahrten, gepflegte Displays, …) aufführt.

Eine Rechnung kann nur „bezahlt“ wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • PDF-Format
  • Erfüllung aller Formalien nach § 14 (4) UstG (siehe Punkte 1. – 8.)
    • Den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers
    • Die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt erteilte Steuernummer oder die ihm vom Bundeszentralamt für Steuern erteilte Umsatzsteuer- Identifikationsnummer
    • Das Ausstellungsdatum
    • Eine fortlaufende Nummer mit einer oder mehreren Zahlenreihen, die zur Identifizierung der Rechnung vom Rechnungsaussteller einmalig vergeben wird (Rechnungsnummer)
    • Die Menge und die Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung
    • Den Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung (Leistungszeitraum)
    • Das nach Steuersätzen und einzelnen Steuerbefreiungen aufgeschlüsselte Entgelt für die Lieferung oder sonstige Leistung (§ 10) sowie jede im Voraus vereinbarte Minderung des Entgelts, sofern sie nicht bereits im Entgelt berücksichtigt ist
    • Den anzuwendenden Steuersatz sowie den auf das Entgelt entfallenden Steuerbetrag oder im Fall einer Steuerbefreiung einen Hinweis darauf, dass für die Lieferung oder sonstige Leistung eine Steuerbefreiung gilt.
  • Rechnung enthält Besuchskosten (wie POG-Pflege, Anfahrt, etc) ODER ausschließlich Qualitätskosten
  • Die Qualitätspauschale ist, nur für Märkte berechnet, die besucht werden konnten. Für Märkte die nicht besucht, aber angefahren wurden (Leerfahrt), kann keine Qualitätspauschale in Rechnung gestellt werden
  • Rahmenvertrag sowie Projektvertrag wurde digital unterschrieben
  • Vollständigkeit der zurückgeführten Ware (NUR für Projekte mit Warenrückführung & Qualitätsrechnungen relevant)
Offene Besuche werden in der App nochmals angezeigt

Wenn offene Besuche (meist sind diese schon „älter”) wie auf folgendem Screenshot zu sehen sind, muss folgendes getan werden, damit dieser in Zukunft nicht mehr angezeigt wird:

Der Besuch muss hierfür erneut heruntergeladen, abgeschlossen und direkt im Anschluss hochgeladen werden. Dann sollte der Besuch nicht mehr angezeigt werden.

Exit Survey kann nicht bearbeitet oder angezeigt werden

Aufgrund einer Display Pausierung kann es zu dem Vorfall kommen, dass der Exit Survey nicht mehr angezeigt oder bearbeitet werden kann (siehe unteres Bild)

Damit das Display wieder den Status abgeschlossen bekommt, muss das Display nochmals geöffnet und am Ende der Weiter Button betätigt werden. Im Anschluss wird der Exit Survey wieder angezeigt und man kann wie gewohnt weiterarbeiten.

Wie erreiche ich den Support?

Solltet ihr Probleme & Fehler in der App haben, bittet wendet euch immer direkt an den Support.

Die Kontakt-Information findet ihr unter dem Punkt „Hilfe“ in der App:

Über das Telefon-Icon kann direkt ein Anruf gestartet werden.
Mit dem Mail-Icon (Brief-Symbol), öffnet sich direkt eine Mail-Vorlage mit vorbefüllten Empfänger, Betreff und relevanten Informationen im Mail-Text.

Die Hotline (+49 89 125011213) ist von Mo.-Fr. von 08:00 Uhr – 18:00 Uhr erreichbar.